jubezmediale 2013 - Rückblick

19. bis 21.11.2013

Einmal im Jahr wird das jubez in einen Erlebnispark verwandelt. Die Kinder und Jugendlichen können – wie in einem richtigen Erlebnispark auch – alle Angebote frei nutzen. Den Schülerinnen und Schülern wird durch eine Führung am Anfang ein Gesamtüberblick über alle Workshops vermittelt. Danach können sie sich frei im Haus bewegen und die Angebote ansteuern, die sie interessieren. Um alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen, gibt es verschiedene Workshops und Angebote, die in ihrer Art, wie auch in ihren Inhalten, sehr unterschiedlich sind:

 

– Offene Angebote ohne oder mit wenig Anleitung
– Offene Angebote mit Anleitung
– Geschlossene Workshops

Die Vormittage sind nur für angemeldete Schulklassen reserviert. Nachmittags kann jeder kommen (größere Gruppen und Schulklassen müssen angemeldet werden).

Die Highlights der jubezmediale 2013

Live aus dem jubez: Berichten, blitzen, bloggen

Makey makeys: Das Bananenklavier

Neubaugebiet Musik: Komponieren einmal anders

Lichtblicke: Leuchtende Farben und Formen zum Leben erwecken

Hitclip-Studio: Musikvideos selbst produzieren

Fotoshooting: Sich in Szene setzen

Kinder in der Kiste: Spontane Rollenspiele vor laufender Kamera

Spiele ohne Strom: Bewegungsspiele und mehr

Trickfilmbox: Mit einfachen Materialien und Gegenständen tricksen

Comic Börse: Geldbeutel neu designen und nähen

Mal digital: Stempel zeichnen, fräsen und schmirgeln

Dein Design: aufmalen und einbrennen

Wii dance: Tanzen, virtuell oder echt jetzt?

Grafikkarte, Festplatte und Co:  PCs auseinandernehmen und erforschen

 

Warum gibt es die jubezmediale?
Mediennutzung und -gestaltung wird für die Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben und für die berufliche Arbeit immer bedeutender. Für Kinder und Jugendliche ist es wichtig, sich der Welt der sogenannten Neuen Medien unter pädagogischer Anleitung zu nähern. Bei der jubezmediale wird ihnen zusätzlich die Möglichkeit geboten, den kreativen Umgang mit Werkzeugen und Materialien auszuprobieren.

Es werden Workshops angeboten, die Erfahrungen mit unterschiedlichsten Spiel- und Werkzeugen sowie mit Computertechnik ermöglichen. Wichtig ist dabei die Balance zwischen den verschiedenen Spiel- und Lernwelten der Kinder und Jugendlichen. Das Spektrum der Angebote reicht vom Erstellen von Trickfilmen über Hitclip-Produktion bis hin zu handwerklichen Tätigkeiten in der Keramik- und Holzwerkstatt. Aus dieser Bandbreite können die Kinder und Jugendlichen ihr Programm frei zusammenstellen.

Hier geht´s direkt zu unserem aktuellen jubezmediale Blog: www.jubezmediale.tumblr.com. Hier findet Ihr viele Beispiele, was genau bei der jubezmediale passiert.

Die jubezmediale ist eine Veranstaltung des Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe in Kooperation mit dem Zentrum für Kunst- und Medientechnologie (ZKM), dem Stadtmedienzentrum Karlsruhe und dem dem Chaos Computerclub. Die Institutionen sind Partner im MedienNetzWerk Karlsruhe.

 

 

Ort: 
Kronenplatz 1, 76133 Karlsruhe
Allgemeine Infos

Anmeldungen bei Fr. Zingraff oder Fr. Malik

Verantwortlich

Info / Anmeldung

Tina Zingraff
t [dot] zingraff (at) stja [dot] de
jubez Büro
Di.-Fr., 14-18 Uhr
Fr. Malik
info (at) jubez [dot] de
0721-133.5630

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Dienstag- Donnerstag 09:00-12.30 Uhr (nur für angemeldete Schulklassen)

Dienstag- Donnerstag 14:30-17:30 Uhr (Jedes interessierte Kind darf einfach kommen! Schulklassen bitte anmelden!

 
Alle Aktivitäten im Detail
popnetz / THE SHOW 2014